Ein Wort mit einer tieferen Bedeutung als uns bewusst ist

Ein Wort mit einer tieferen Bedeutung als uns bewusst ist

Subtext.

Ein Wort, dass du und ich im Alltag wohl kaum benutzten. Witzig, denn obwohl man es nicht sagt, beschreibt es etwas, dass wir alle kennen und tun.
Wie?

In dem wir das eine sagen, aber das andere meinen.
Lustig oder?

Du willst wissen wie das genau aussieht? Dann ließ dir die Geschichte jetzt durch und sicher erinnerst du dich selber an einen Moment, in dem du Subtext benutzt hast.

Viel Spaß beim Lesen!

Erinnerst du dich, Liebster?

 

In der Küche einer bescheidenen, aber stilvoll eingerichteten Wohnung.

FRAU

(beim Spülmaschinenräumen) Liebster, erinnerst du dich an unseren romantischen Urlaub in Portugal vor zwei Jahren?

MANN
(ist sehr vertieft in das Geschehen auf dem Bildschirm seines Laptops) Ja… klar!

FRAU
(verträumt) Es war so schön! Ich würde es so gerne wiederholen…

MANN
Wie spät ist es? Ich sollte es eigentlich bis halb sieben abschicken.

FRAU
(als ob sie ihn nicht gehört hat) Ach, ich liebe dieses Land! Vor allem Lissabon hat mich total fasziniert!

MANN
(schaut weiter auf den Bildschirm) Hm…

FRAU
Diese schönen Straßen mit wunderbaren Gebäuden! Und die Menschen da, sie waren alle so freundlich. Sie haben diese lässige, lockere Art. Als ob sie überhaupt keine Probleme haben. Einfach nur glücklich!

MANN
Hm…

FRAU
Sie haben da bestimmt mehr finanzielle Sorgen als wir hier. Trotzdem genießen sie das Leben, (schaut auf den Mann) jeden Tag… Ich würde auch gerne so sein. So frei…

MANN
Warum funktioniert das auf einmal nicht?! So ein Mist!

FRAU
Sollen wir vielleicht mal wieder hin, Schatzi? Ach, das wär` schön…

MANN
(verärgert) Dieser Computer macht mich irgendwann wahnsinnig… und dazu noch arm, wenn ich meiner Arbeit nicht nachgehen kann.

FRAU
(weiter genauso verträumt) Du hast mir damals diesen wunderschönen Ring geschenkt. Mit einem großen Diamanten, der mit seinem Funkeln jeden in seinen Bann zieht… Es war ein kleiner, aber sehr teurer Juwelierladen mit hervorragender Auswahl. Aber als ich diesen Ring sah, war ich wie hypnotisiert von ihm… Und dann hast du mir ihn geschenkt! Ich war wie auf Wolke sieben!

MANN
Der Ring ist unser finanzielles Polster, Liebste. Für den Fall der Fälle. Ich hasse diese blöde Technik!

FRAU
Du warst so romantisch… (fängt an das Besteck heftig zu polieren) Weißt du noch, du hast mir vor Kurzem gesagt, dass ich ihn gut verstecken soll. Nach dem Überfall der Wohnung unserer Nachbarn. Ich habe es getan… Ach ja, wieso hast du meine alte Lederjacke verkauft? Ich wusste gar nicht, dass du sie bei eBay eingestellt hast. Schatz?

MANN
Was? Achso, da passt du eher nicht mehr rein. Sie nahm so viel Platz in dem Schrank ein, ich konnte meine Anzüge nicht mehr aufhängen.

FRAU
Wer hat sie denn gekauft?

MANN
Ist das nicht egal?

FRAU
Ich frag ja nur.

MANN
Keine Ahnung! Irgendein Käufer! Hauptsache wir sind sie los und haben sogar etwas Geld dafür bekommen. Der Käufer hat übrigens seinen Account danach gelöscht. Wie witzig.

FRAU
Ja, sehr witzig. Ich habe den Ring in dieser Lederjacke versteckt.

MANN
(immer noch beschäftigt mit dem Laptop) So ein Mist! Irgendwann schmeiß ich diesen Laptop aus dem Fenster! … Was hast du gesagt? (realisiert erst jetzt die Worte seiner Frau) WAS HAST DU GESAGT? (Zerschmettert seinen Laptop auf dem Tisch)

FRAU
Also sollen wir noch mal nach Lissabon? … Hm, ich glaube, wir fliegen lieber mal woanders hin. Wie wäre es mit Nizza?


Dir hat die Geschichte gefallen? Dann lass uns das in den Kommentaren wissen!